Haupt-Reiter

So gut wie jede Open Data-Präsentation startet mit den Open Data-Prinzipien, die offene Daten als datenschutzkonform definieren. Der Schutz der Privatsphäre veröffentlichter Datenbestände erscheint daher auf den ersten Blick als Thema „Open Data & Privacy“ zunächst einmal unproblematisch oder sogar vernachlässigbar zu sein. Alle Datenbereitsteller müssen sicherstellen, dass Datenschutzaspekte in der Veröffentlichungsphase geprüft werden. Aber wie sehen die Kriterien aus und welcher Gradmesser wird konkret bei der Freigabe von Datenbeständen zugrunde gelegt?

Gesellschaftlich ist der Datenschutz in Deutschland ganz anders verankert, als beispielsweise in GB oder USA, welche sehr weitgehende und personenbezogene Datenbestände als Open Data veröffentlichen. Behörden in Deutschland werden gefordert, Datenbestände einerseits als Rohdaten vollständig zu veröffentlichen, müssen aber gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre berücksichtigen. In der bisherigen Praxis zeigen sich deutliche Schwächen in der Open Data-Interpretation, welche im Zweifel je nach Auslegungsmaßstab zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen führen kann und unter Umständen die üblichen „Datenschutz-Schranken“ nicht greifen.

Die Stiftung Neue Verantwortung hat sich diesem wichtigen Basisthema für Open Data angenommen und möchte Impulse für eine datenschutzsensible Öffnung von Verwaltungsdaten durch einen Open Data-Datenschutzrahmen geben. Der Ansatz ist schon alleine deshalb sehr unterstützenswert, weil jeder Datenbereitsteller bzw. Behörde betroffen ist und eine solche grundlegende Betrachtungen alleine nicht lösen kann. In Folge ist abzusehen, dass ohne begleitende Impulse und Rahmenbetrachtungen Datenbestände eher nicht veröffentlicht werden, um mögliche Risiken zu vermeiden.

Die Anregungen zur systematischen Integration von Datenschutzprinzipien in Open Data und weitere Informationen sind hier abrufbar: http://www.stiftung-nv.de/publikation/offene-daten-und-der-schutz-der-privatsphaere

PDF-Download „Offene Daten und der Schutz der Privatsphäre“: http://www.stiftung-nv.de/sites/default/files/impulse_julia_manske_offene_daten_privatsphare.pdf

Die Stiftung Neue Verantwortung veranstaltet am 28.11.2016 in Berlin einen Workshop Open Data & Privacy: http://www.stiftung-nv.de/veranstaltung/open-data-privacy-workshop