Haupt-Reiter

Jede Woche treffen sich in ganz Deutschland Code for Germany Teams, die gemeinsam an digitalen Werkzeugen und nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten und für Bürgerinnen und Bürger erstellen. Vor Ort sind die sogenannten OK Labs lokale Gruppen, die aus Entwicklern, Designern und Open Data Interessierten bestehen. Die Gruppe entwickelt und erprobt, wie Open Data dabei helfen kann die Stadt digital zu verbessern.

Keine Theorie diskutieren, sondern mit praktischer Arbeit für die Stadtgesellschaft Web- oder Softwareanwendungen entwickeln. Hierfür suchen Stefan Wolfrum und Sven Hense interessierte Aktive für das OK Lab Bonn. Ob in Treffen vor Ort, Hangoutsessions oder Unterstützung aus anderen Städten. Die Mitarbeit in dem OK Lab Bonn ist vielfältig möglich.

Die Stadt Bonn unterstützt das OK Lab Bonn, beispielsweise mit Veranstaltungsräumen und als teilnehmender Projektpartner, und stellt unter http://opendata.bonn.de/ erste Datenbestände zur Verfügung. Das Land NRW stellt Datenbestände der Landesbehörden auch auf der Gemeindeebene für Bonn unter https://open.nrw/de/dat_kat

Wer mitarbeiten möchte, kann sich unter: http://codefor.de/bonn/index.html informieren und per E-Mail info@codeforbonn.de Kontakt aufnehmen.

Das OK Lab trifft sich jeden 3. Donnerstag im Monat. Die OK Lab Bonn Meetup-Gruppe mit der Terminübersicht ist hier abrufbar: http://www.meetup.com/OKLab-Bonn/.

Aktuelles gibt es auf Twitter: https://twitter.com/codeforbonn und auf
Facebook: https://www.facebook.com/codeforbonn

Alle Informationen zu Code for Germany und den Projekten in anderen Städten sind hier abrufbar: http://codefor.de/